Willkommen
  3 Ferienappartements
2-Raumferienappartement
neu Appartment 40qm 2015
Appartment Familie Jung
Unser Karseenbuch
Kniebiser Wanderbüchlein
Kniebis
Freudenstadt
Zuhause
Hobbies
Besinnliches
Wandervorschlag 2012
Wandervorschlag 2011
Wandervorschläge 2010
Wandervorschlag 2009
Wandervorschlag 2008
Tierbegegnung 2008
Wandervorschläge 2007
Kandelhöhenweg 2006
Preisverleihung 2006
Preisträger
Preisverleihung 2005
Preisträger
Preisverleihung 2004
 Wandervorschlag 2006
Wandervorschläge 2005
Felsengrotte
Mittelwegwanderung
Ostwegwanderung
Schneeschuhwandern
Kniebiswinter 2015
Der Kreidefelsen
Impressum



Preisverleihung für den Wandervorschlag:

Unbekannter Wasserfall und ein stiller See

welcher am 6.09.2004 vom Schwarzwälder Boten veröffentlicht wurde, hat einen Preis gewonnen. Anlässlich einer Feierstunde, am 2.10.2004 wurde der Preis durch den "Ex-Wirtschaftsminister" Dr. Walter Döring, in seiner Eigenschaft als Präsident des Tourismusverbandes Baden-Württemberg, und der Vizepräsidentin des Landtages von Baden-Württemberg, Dr. Renate Fauser, überreicht.

Rosshimmelwasserfall

Der Schwarzwälder Bote hat in seiner Ausgabe vom 4.10.2004 darüber berichtet. Wir stellen diesen Wandervorschlag auf unsere Homepage, und kommen damit dem Wunsch vieler entgegen. Wir wünschen Ihnen recht viel Freude bei dieser Wanderung.

Rundwanderung: Unbekannter Wasserfall und stiller See.


Vom Stadtbahnhof Freudenstadt geht es mit dem Linienbus zum Kniebis, Haltestelle "Ochsen", oder mit dem eigenen Auto zum Parkplatz Schule / Kirche. Bei der Haltestelle "Ochsen", führt der Kohlwaldweg hinauf bis zum Buchschollenweg. Diesen überqueren wir, und gehen direkt in den Waldpfad, ausgeschildert, als Heimatpfad. Diesem folgen wir, bei der übernächsten Querstrasse gehen wir links hoch, etwa 100 Meter, und dann rechts den kleinen Pfad zum Ellbachseeblick. In der Tiefe sehen wir das "schwarze Auge" des Schwarzwaldes, den Ellbachsee, ein Karsee, der während der Eiszeit entstanden ist.

Geradeaus sehen wir Baiersbronn - Mitteltal liegen. Wenn man den Blick erhebt, sieht man die Hornisgrinde. Bei guter Fernsicht auch die Badener Höhe. Ganz links, den Schliffkopf, mit der Hotelanlage. Wir setzen die Wanderung fort, indem wir von unten rechts den Schotterweg weiter laufen (Skiweg 6). Nicht rechts zum See abbiegen, denn hier kommen wir wieder hoch. Dem Weg folgen wir bis zu einer Kreuzung, hier laufen wir rechts, der Weg fällt leicht ab. An der nächsten Gabelung führt der Weg links weiter, und steigt nun leicht an, bis zu einer Kreuzung. Wir nehmen den rechten Weg, etwa 100 Meter, und biegen wieder rechts ab, jetzt sehen wir bald die Rosshimmelhütte.

Hier nehmen wir den linken Weg, und gehen hinunter bis zur Gabelung (R12-Ellbachsee 2,6 Kilometer). Jetzt brauchen wir nur der Ausschilderung Ellbachsee zu folgen, und kommen an zwei Wasserfällen vorbei. Es sind die Rosshimmelwasserfälle, unser erstes Ziel. Der Weg führt ausgeschildert weiter bis zum Ellbachsee. Unterwegs haben wir weitere schöne Ausblicke. 




Auch das Wirken des Orkan "Lothar" ist nicht nur an der "Kultstätte" am Schliffkopf sichtbar, sondern auch bei dieser Wanderung.




Am Ellbachsee findet nun die verdiente Rast statt. Der See gehört einem ganz allein, wenn man nicht gerade am Wochenende dort ist.





Auch der Rückweg ist gut ausgeschildert. Er führt an der Ellbachseehütte vorbei, alpin nach oben zum Kniebis, und erfordert allerdings einige Kondition. Auch sollte man feste Schuhe bevorzugen, denn der Pfad ist Naturbelassen.






Oben angekommen, sind wir wieder am Ellbachseeblick, und können den Heimweg antreten.





Wanderstrecke:
ca. 8 Kilometer
Wanderzeit:        ca. 2 Stunden




Top