Willkommen
  3 Ferienappartements
2-Raumferienappartement
neu Appartment 40qm 2015
Appartment Familie Jung
Unser Karseenbuch
Kniebiser Wanderbüchlein
Kniebis
Freudenstadt
Zuhause
Hobbies
Besinnliches
Wandervorschlag 2012
Wandervorschlag 2011
Wandervorschläge 2010
Wandervorschlag 2009
Wandervorschlag 2008
Tierbegegnung 2008
Wandervorschläge 2007
Allerheiligenwasserfälle
Huzenbachersee
Kandelhöhenweg 2006
Preisverleihung 2006
Preisträger
Preisverleihung 2005
Preisträger
Preisverleihung 2004
 Wandervorschlag 2006
Wandervorschläge 2005
Felsengrotte
Mittelwegwanderung
Ostwegwanderung
Schneeschuhwandern
Kniebiswinter 2015
Der Kreidefelsen
Impressum

Wandervorschläge 2007

Rundwanderung zum Wildsee





Beim Parkplatz "Ruhestein" stellen wir unseren PKW ab, oder fahren mit dem Linienbus bis zum Ruhestein. Links vom Lift wandern wir den Skiweg in Richtung Darmstädter Hütte.






Unterwegs haben wir schöne Ausblicke.






Der höchste Berg des Nordschwarzwaldes, die Hornisgrinde ist zu sehen.






Bei hochsommerlichen Temperaturen ist der Weg angenehm zum wandern.






Nach 3 Kilometer haben wir die Darmstädter Hütte erreicht.



Wir wandern rechts an der Darmstädter Hütte vorbei, bis zur ersten Weggabelung, dort links,der Ausschilderung Wildsee 3 Kilometer folgend. (gelbe Raute unser Wegweiser) Jetzt betreten wir das älteste Bannwaldgebiet von Baden-Württemberg seit 1911. Um an unser Ziel zu gelangen, muß man sich auf umgefallene Bäume einstellen, denn sie werden nicht weggeräumt.  





Der Bannwald soll sich ungestört zum Urwald von morgen entwickeln. Die Gefahr von herabfallenden Ästen und umstürzenden Bäumen ist hier besonders groß, so dass eine solche Wanderung natürlich nicht bei Sturm und Gewitter erfolgen sollte.






Jetzt aber erfreuen wir uns an diesem schönen Karsee, und genießen die Stille. Wochentags gehört auch dieser Karsee einem meist ganz allein.






Der Aufstieg erfordert Trittsicherheit, und natürlich Wanderschuhe, und etwas Kondition. Hinweisschilder machen uns auf diese Gefahren aufmerksam.







Oben angekommen, geht der Weg links zum Eutinggrab.






Hier können wir noch ein letztes Mal den Wildsee von oben sehen, bis wir unsere Wanderung in Richtung Ruhestein fortsetzen.







Wenn wir den Vogelskopf mit Sprungschanze auf der anderen Seite sehen, ist unsere Wanderung  bald beendet.






Der Wanderweg führt uns wieder zu unserem Ausgangspunkt. Wir sehen den Lift und die PKW- Parkplätze. Wieder haben wir eine schöne Wanderung erlebt.


INFO zur Wanderung:


Wanderweg > ca. 10 Kilometer
                       > Trittsicherheit, Wanderschuhe und Kondition
                           sind für den Aufstieg erforderlich.  
                        > Wanderung nicht bei Sturm unternehmen, da
                                                   > Lebensgefahr, durch herunterfallende Äste,
                                                      und abgestorbene Baumstämme.   
                                                   > Bannwald          

                                                                                                  




Top